2005 November 1 - 20.00 Uhr: Darwin's Nightmare

Eindrucksvolle Dokumentation über den Nilbarsch, der sowohl das ökologische Gleichgewicht, als auch die Lebensbedingungen für die Bewohner in Tansania radikal veränderte

Irgendwann in den sechziger Jahren wurde in den Viktoria See in Ostafrika eine fremde Fischart eingesetzt –es war ein kleines wissenschaftliches Experiment. Der Nilbarsch, ein hungriges Raubtier, hat es innerhalb von drei Jahrzehnten geschafft, fast den gesamten Bestand der ehemals 400 Fischarten auszurotten. Mit demEffekt, dass es derzeit so einen Überfluss dieses fetten Fisches gibt, dass seine Filets in die ganze Weltexportiert werden. An den Ufern des größten tropischen Sees der Welt landen jeden Abend riesigeFrachtflugzeuge, um am nächsten Morgen wieder in die Industrieländer des Nordens zu starten, beladen mit hunderten Tonnen frischer Fischfilets. In Richtung Süden jedoch ist eine andere Ladung an Bord:Waffen. Für die unzählbaren Kriege im dunklen Herzen des Kontinents. A/F/B 2004 Regie und Autor: Hubert Sauper